UNSER
PFARRER


MAG.
KRZYSZTOF KAMINSKI


Ich bin am 26. August 1965 in Kolno / Masuren (Polen) geboren und habe vier Geschwister, nämlich zwei Schwestern und zwei Brüder. Mein Vater ist bereits verstorben, aber meine Mutter lebt noch immer in Kolno.


Ich bin gelernter Fleischhauer und arbeitete eine lange Zeit in einer Metzgerei. Außerdem war ich zwei Jahre lang Koch im Militärdienst, Theologe, Pfarrer und auch als Klinik- und Gefängnisseelsorger tätig.


Da es in Österreich, im Gegensatz zu Polen, einen Priestermangel gab und immer noch gibt, bin ich im Jahr 2002 nach Innsbruck gekommen.


Seit 2002 in Tirol

Mit meinem Kollegen Pfarrer Paul war ich dann 5 Jahre im westlichen Mittelgebirge tätig. Im Jahr 2007 übernahmen wir den Seelsorgeraum St. Paulus/St. Pirmin.

Die Messen im Wohnheim mit den Seniorinnen und Senioren haben mich immer besonders gefreut, aber auch die Arbeit mit den Ministrantinnen und Ministranten bereitete mir sehr viel Freude.

In der Pfarre Leutasch habe ich in den letzten vier Jahren viel gelernt und gemeinsam mit der Pfarrgemeinde viel geschaffen. Ich bin glücklich über diese Zeit und ich hoffe, dass das alles weitergehen wird.

Danach kam die Zeit, in der ich die Pfarre Leutasch verlassen musste und die Leitung des Seelsorgeraumes Oetz - Sautens übernommen habe. Es ist für mich eine große Herausforderung. Ich bin ein moderner von meinem Alter her junger und offener Pfarrer. Ich würde mich freuen, wenn Ihr im Widum oder in der Pfarrkirche auf mich zugehen würdet. Über die feierliche und herzliche Aufnahme in Oetz und in Sautens war ich froh und glücklich. Ich hoffe, ich kann diese Herzlichkeit und Güte zurückgeben. Für uns alle kommt jetzt die Zeit des Kennenlernens. Es ist die arbeitsintensivste Phase für uns alle. Ich wünsche uns allen, dass wir sie gut bewältigen.

BENÖTIGEN SIE HILFE?

In unserer Rubrik HILFE finden Sie alle wichtigen Informationen von der Taufen bis zum Todesfall.